A-QUACH - Monitoring der Anästhesiequalität in der Schweiz

 

Programmziele und Motivation
Als zentraler Punkt nimmt dieses SGAR-Programm die vom Bund geforderte Qualitätssicherung im Gesundheitswesen auf. Nach erfolgter Umsetzung erfüllt A-QUACH ab 2016 die Kriterien der gesetzlichen Grundlagen zur Qualitätssicherung (Art. 58 KVG, Art. 77 KVV). Zudem ermöglicht A-QUACH die Abbildung der anästhesiologischen Entwicklung in der Schweiz auf verschiedenen Ebenen, ist ein Werkzeug bei Verhandlungen mit (standes-)politischen Institutionen und Kostenträgern und erlaubt fachbezogen und auch interdisziplinär die Durchführung von Longitudinalstudien sowie die Klärung spezifischer Fragestellungen von wissenschaftlichem Interesse.

Nutzen des Programm A-QUACH für die Anästhesisten, die Anästhesieabteilungen und die SGAR
Das Programm A-QUACH erlaubt den einzelnen Anästhesieabteilungen, einfache Auswertungen der eigenen Daten durchzuführen und sich mit anderen Anästhesieabteilungen, selbstverständlich anonym, zu vergleichen (Benchmark). Das Programm A-QUACH ist ein wichtiger Bestandteil des nationalen, fachspezifischen Qualitätsprogramms gemäss den gesetzlichen Grundlagen zur Qualitätssicherung. Durch aktive Teilnahme werden somit den gesetzlich vom Bund geforderten Qualitätsmessungen Genüge getan.
Unsere Fachgesellschaft erhält ebenfalls wichtige Informationen über die anästhesiologischen Entwicklungen in der gesamten Schweiz. Zudem wird die Datenbank ein sehr wichtiges und wertvolles Werkzeug bei Verhandlungen mit (standes-)politischen Institutionen und Kostenträgern, was schliesslich den Anästhesieabteilungen und jedem Anästhesisten auch wieder zu Gute kommt. Bei hochgradiger nationaler Durchsetzung wird sich die SGAR einmal mehr als Pionier innerhalb der Fachgesellschaften positionieren und hat entsprechend weniger staatliche Vorschriften zu befürchten.